♡  WELCOME BACK!


IM AMBULATORIUM NORD


LIEBE PATIENTINNEN,

wir freuen uns sehr, Sie wieder betreuen und trainieren zu können. Wir möchten Ihnen hier noch ein paar wichtige Hinweise zu Ihrem SPORTLICHEM COMEBACK im Ambulatorium Nord geben.

 

 Wir waren auch zwischenzeitlich voller Energie.  Alle notwendigen Sicherheitsmassnahmen wurden umgesetzt. Wir sind bereit für ein sportliches Wiedersehen. Bitte haben Sie einwenig Geduld. Wir werden Sie telefonisch über das weitere Vorgehen informieren.

 

 


Reflektieren Sie über Ihren aktuellen Fitnesszustand:

Vergleichen Sie ihren jetzigen Fitnesszustand mit dem vor „Corona“.

Wie aktiv waren Sie in den letzten 3 Monaten?

Welche Sportarten haben Sie praktiziert?

Diese Punkte haben großen Einfluss auf Ihre derzeitige Fähigkeit körperliche Belastungen zu tolerieren. Ein realistisches Selbstbild über die eigene Leistungsfähigkeit erleichtert Ihnen die Rückkehr zu einem aktiveren Lebensstil. 

Wir werden gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wieder optimal zu steigern. Das bedeutet auch, dass aktuell zu hohe Lasten unbedingt vermieden werden sollen, um eine Kontinuität in Ihren sportlichen Aktivitäten ermöglichen! 

Ein gutes Beispiel hierzu lässt sich aktuell aus dem Spitzensport, genauer der Deutschen Fußball Bundesliga, ableiten. Gleich am ersten Spielwochenende nach der Corona-Pause fiel auf, dass es zu überdurchschnittlich vielen muskulären Verletzungen kam. Diese Verletzungen treten meistens auf, wenn das betroffene Gewebe (meistens Teil der Beinmuskulatur) den höheren Belastungen während eines Ligaspiels nicht standhält. Die lange Pause führte also auch bei Profisportlern (trotz Heimtraining) dazu, dass das muskuläre Gewebe nicht mehr so belastbar, wie zuvor war.

 

Dieses Prinzip muss auch im Breiten-/Gesundheitssport berücksichtigt werden, um Überlastungen in den verschiedenen Gewebearten (Herz, Muskeln , Sehnen, Bänder…) im Zuge einer (noch) ungewohnten körperlichen Belastung zu verhindern.

Daher gilt für die ersten 2-3 Wochen die Devise „(Re)Gewöhnung an Belastung“. Im Vordergrund steht vorerst also nicht eine Leistungssteigerung, sondern der (Wieder)Aufbau einer adäquaten Belastungstoleranz. Kleinere unbedenkliche Überlastungserscheinungen vor allem auf muskulärer Ebene, wie z.B. starker Muskelkater, kleine Muskelverspannungen und/oder – reizungen sind zu Beginn des Trainings trotzdem möglich. Wir werden aber gemeinsam mit Ihnen laufend Ihre Leistungsfähigkeit einschätzen und die Trainingsintensitäten wenn nötig anpassen. Achten Sie sowohl beim Fahrradergometertraining, als auch beim Krafttraining, bitte genau auf unsere Anweisungen.

Scheuen Sie sich aber auf keinen Fall uns Ihre subjektive Belastungswahrnehmung mitzuteilen.  

 Dies stellt die Voraussetzung für ein sicheres und effektives Training

 

Gemeinsam gestalten wir so ein gut abgestimmtes Training, welches die Basis für weitere leistungssteigernde Maßnahmen bildet!

IHR TRAININGSTEAM

 


BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT DIE NEUEN HYGIENE-VORSCHRIFTEN.



KOMPETENZZENTRUM


Herz-Kreislauf-Rehabilitation


Vorsorge & Behandlung


Das Ambulatorium Nord in Salzburg wurde 2004 als Kompetenz-Zentrum gegründet.

Für uns war das eine Herzensangelegenheit.

 

Das sehr erfahrene Team an Spezialisten ist auf die Vorsorge & Behandlung (Reha) von Herz-Kreislauf Erkrankungen & ihren Begleiterscheinungen spezialisiert.

♡ IM HERZ-KOMPETENZ-ZENTRUM SALZBURG


 

Eine vollständige körperliche & geistige Wiederherstellung bei einer Herzerkrankung ist sehr wahrscheinlich. Es ist jedoch eine chronische Erkrankung, bei der man ein Leben lang gewisse Regeln einhalten sollte, damit die Erkrankung nicht schneller als notwendig voranschreitet.

 

 

Tipp: Beratung Spezialist

 

Nach einem Herz-Kreislauf-Ereignis können Sie auch eine ambulante Rehabilitation in Anspruch nehmen. Ein kompetentes Beratungsgespräch ist daher ratsam.

Wie Sie eine ambulante kardiologische Rehabilitation beantragen sagen wir ihnen gerne persönlich. Zum Formular.

 

Tipp: Beratung Spezialist

 



UNSER LACHEN IST ANSTECKEND

Das Team von Herz-Kreislauf Spezialisten im Ambulatorium Nord in Salzburg betreut Patienten auf vielen Gebieten der Rehabilitation wie z.B. Physio- & Psychotherapie, Burn-Out sowie Raucherentwöhnung.


Dr. Edith Huber

Medizinische Leitung, Fachärztin für Innere Medizin (Additivfach Kardiologie), Ernährungsmedizin, Notfallmedizin.

 


Prof. Dr. Max Pichler

FA für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin, gerichtl. beeideter & zertifizierter Sachverständiger für Innere Medizin, ehem. Leiter der Medizin II PMU Salzburg.

 


AKTUELLES  ♡


WISSEN MACHT GESUND


Im November 2018 besuchte das gesamte Team den Kongress „Das bewegte Herz“ in Linz. Bei den verschiedenen Vorträgen war für jeden viel Interessantes dabei! Aber auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz! Ein tolles und lehrreiches Wochenende! 

 

SOZIALE  HERZFREQUENZ




GRATIS PARKPLATZ

ROLLSTUHLGERECHT

KAFFEEBAR


Telefon 0662 451900

Fax Dw 44

Carl Zuckmayerstrasse 1        

A-5020 Salzburg

Mo    8:00 - 13:00 & 14.00-17.00

Di     8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Do    8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Fr     8:00 - 13:00

REHA |  office@amno.at

ORDI  | info@amno.at

TRAINING |  physio@amno.at

EDITH HUBER | eh@amno.at

MAX PICHLER | prof.pichler@gmail.com



A M B U L A N T E   K A R D I O L O G I S C H E   R E H A B I L I T A T I O N

H E R Z   K R E I S L A U F Z E N T R U M   S A L Z B U R G