herzschlag



Vorhof flimmern


Was ist Vorhofflimmern?


Eine Rhythmusstörung, bei der der Takt des Herzens nicht aus einem einzigen Zentrum, nämlich dem Sinusknoten kommt, sondern aus mehreren Impulsen des Vorhofes auswählen muss. Deshalb kommt es zu einem unregelmäßigen Herzschlag (sog. absolute Arrhythmie).

 


Ist Vorhofflimmern häufig?

Ja, es kommt bei ca. 4% der über 60-Jährigen und ca. 8% der über 80-Jährigen vor.

 


Wie äußert sich Vorhofflimmern?

Unregelmäßiger Puls, Herzrasen, Atemnot, rasche Erschöpfung und eingeschränkte Leistungsfähigkeit sind die häufigsten Symptome.

 


Ist Vorhofflimmern gefährlich?

Es kann zu einem Schlaganfall oder dauernder Herzschwäche führen.

 


Kann man Vorhofflimmern behandeln?

Ja. Die wichtigste Maßnahme ist eine ausreichende Blutverdünnung, damit es zu keiner Gerinnselbildung kommt, damit kann ein Schlaganfall zu einem hohen Prozentsatz verhindert werden.

 

Andere Medikamente regulieren den Puls und beugen so der Herzschwäche vor.

In ausgewählten Fällen werden über eine sog. Katheterablation Herzmuskelfasern verödet, die für die Fehlzündungen im Herzen verantwortlich gemacht werden.



SCHLAGANFALL



VORHOFFLIMMERN & SCHLAGANFALL


BEWERBUNGEN BITTE AN OFFICE@AMNO.AT



GRATIS PARKPLATZ

ROLLSTUHLGERECHT

KAFFEEBAR


Telefon 0662 451900

Fax Dw 44

Carl Zuckmayerstrasse 1        

A-5020 Salzburg

Mo    8:00 - 13:00 & 14.00-17.00

Di     8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Do    8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Fr     8:00 - 13:00

REHA |  office@amno.at

ORDI  | info@amno.at

TRAINING |  physio@amno.at

EDITH HUBER | eh@amno.at

MAX PICHLER | prof.pichler@gmail.com



A M B U L A N T E   K A R D I O L O G I S C H E   R E H A B I L I T A T I O N

H E R Z   K R E I S L A U F Z E N T R U M   S A L Z B U R G