Physiotherapie Salzburg


Physiotherapeutin

Theresa Leixnering


Warum Physiotherapie in der kardiologischen Reha?


Die Aufgaben der Physiotherapie in der ambulanten Herz-Kreislauf-Rehabilitation sind vielseitig. Nach einer Bypassoperation kann es beispielsweise zu Blockaden im Bereich der Rippengelenke sowie zu massiven Verspannungen im Bereich der Brust- und Zwischenrippenmuskulatur kommen. Der Patient (sowohl weiblich als auch männlich) entwickelt aufgrund einer „schmerzlindernden“ Schonhaltung einen Schulterhochstand, die Nackenmuskulatur verkürzt sich und es können Kopfschmerzen und Beschwerden im Bereich der gesamten Wirbelsäule auftreten.

 

Durch aktive und passive Physiotherapie wie z.B. Heilgymnastik, manuelle Mobilisation und diverse Massagetechniken kann der Allgemeinzustand des Patienten verbessert werden. Der Patient kann auch selbst zu einer schnelleren Heilung beitragen, indem er ein speziell für ihn maßgeschneidertes Übungsprogramm selbständig zuhause durchführt.

 

Herz-Kreislauf-Rehabilitation, das Atmungssystem & physiotherapeutische Interventionen: Warum ist dies notwendig? 

Meist gehen Probleme am Herzen Hand in Hand mit dem Atmungssystem, weshalb eine wichtige Aufgabe der Physiotherapie in der Atemtherapie liegt. Schmerzen nach Operationen am und im Thorax oder Erkrankungen an der Lunge führen oftmals zu einem falschen Atemmuster bzw. zu einer falschen Atemmechanik. Physiotherapeutische Atemtherapie hilft dem Patienten mit einfachen Übungen, die Atmung und Atemtechnik nachhaltig zu verbessern. Die dadurch verbesserte Sauerstoffversorgung steigert die Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit in Therapie und im Alltag.

 

 

Wie hilft die Physiotherapie bei orthopädischen Problemen?


Oftmals leidet der Patient an meist lokalen Schmerzen im Bereich der Hals-, Brust- oder der unteren Lendenwirbelsäule. Diese Beschwerden können mit Hilfe aktiver und passiver Behandlungstechniken wie z.B. durch funktionelle Heilgymnastik, manuelle Massagetechniken, Querdehnungen der Muskulatur oder Triggerpunkttechniken gelindert werden.

 

Nachdem Wirbelsäulenprobleme meist durch Fehlhaltungen ausgelöst werden, ist es wichtig, dem Patienten ein ergonomisches Bewegungsverhalten und Übungen zur Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur zu vermitteln. Auch bei Gelenksfehlstellungen oder Abnutzungserscheinungen werden physiotherapeutische Maßnahmen gezielt eingesetzt. 

 

 

Wie hilft Physiotherapie bei neurologischen Problemen?


Neurologische Beschwerden wie Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems z.B. nach einem Schlaganfall, Druckläsionen oder Kontinuitätsunterbrechungen von Nerven nach einer Venenentnahme, können zu Lähmungserscheinungen, Missempfindungen, Ödembildungen sowie Störungen der Feinmotorik führen. Diese Beschwerden können durch spezialisierte physiotherapeutische Behandlung verbessert werden.

 

 

Therapeutisches Angebot


 Manuelle Therapie

Wärme- und Kälteanwendungen

Reflexzonenbehandlung, Bindegewebsmassage

Lymphdrainage, Triggerpunktbehandlung

Gangschulung, Hebetraining

Funktionelle Heilgymnastik

Atemtherapie

Entspannungstechniken und Wahrnehmungsschulung

Ausdauer- und Krafttraining

Koordinationstraining

Wen kann ich kontaktieren, falls ich noch Fragen habe?

Unser Personal berät Sie gerne telefonisch während unserer Öffnungszeiten.

GRATIS PARKPLATZ

ROLLSTUHLGERECHT

KAFFEEBAR


Telefon 0662 451900

Fax Dw 44

Carl Zuckmayerstrasse 1        

A-5020 Salzburg

Mo    8:00 - 13:00 & 14.00-17.00

Di     8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Do    8:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00

Fr     8:00 - 13:00

REHA |  office@amno.at

ORDI  | info@amno.at

TRAINING |  physio@amno.at

EDITH HUBER | eh@amno.at

MAX PICHLER | prof.pichler@gmail.com



A M B U L A N T E   K A R D I O L O G I S C H E   R E H A B I L I T A T I O N

H E R Z   K R E I S L A U F Z E N T R U M   S A L Z B U R G